Polizei Gelsenkirchen warnt vor falschen Teppichhändlern

In Gelsenkirchen sind offenbar Trickbetrüger mit einer neuen Masche unterwegs: Zwei falsche Teppichhändler haben in dieser Woche versucht, eine 65-jährige Bueranerin übers Ohr zu hauen.

Ein Polizeiauto
© Radio Emscher Lippe

Angeblich müssten sie wertvolle Perserteppiche notverkaufen, weil sie ihr Geschäft schließen müssten. Ein Echtheitszertifikat konnten die Betrüger nicht vorweisen. Die 65-Jährige ließ sich nicht auf das Geschäft ein und die aufdringlichen Männer verschwanden. Die Gelsenkirchener Polizei warnt nochmal dringend davor, an der Haustür Geschäfte zu machen oder angebliche Händler in die Wohnung zu lassen. Im Fall aus Buer werden jetzt Zeugen gesucht. Eine Beschreibung der Täter findet ihr auf radioemscherlippe.de.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo