Polizei sucht diesen Steinewerfer von einer Demo in Bottrop

Bei der Demonstration zum Türkei-Nordsyrien-Konflikt vom 16.10.2019 hat es mehrere Steinwürfe gegeben.

Kurden-Demo in Bottrop
© Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Es ist ein Konflikt, der rund 4.000 Kilometer von uns entfernt stattfindet, und doch war er mitten unter uns. Die türkische Militäroffensive in Nordsyrien, die sich gegen die kurdische YPG-Miliz richtet, sorgte dafür, dass Türken und Kurden sich auch hier bei uns offen anfeindeten. Am 16.10.2019 ist in Bottrop eine angemeldete Demonstration gegen den türkischen Einmarsch aus dem Ruder gelaufen. Erst fing alles harmlos an. 50 kurdische Teilnehmer haben sich am Pferdemarkt zur Kundgebung getroffen. Schnell hat sich eine türkische Gegengruppe gebildet, die die Demonstranten beschimpft und provoziert hat. Ramona Hörst von der Polizei hat uns am Tag danach am Telefon erzählt, wie die Situation eskaliert ist, nachdem die Demo schon aufgelöst wurde.

© Radio Emscher Lippe

Fünf Polizisten und drei weitere Personen wurden dabei verletzt. Schlimmeres konnte die Polizei aber verhindern.

© Radio Emscher Lippe

Jetzt sucht die Polizei diesen tatverdächtigen Mann. Er stand bei der Gruppe von mehreren türkischstämmigen Personen, die sich an einer gegenüberliegenden Straßenseite versammelt hatte. Die Polizei filmte den Mann. Auf dem Videomaterial ist zu sehen, wie er mehrere Steine geworfen hat.

© Polizei Recklinghausen
© Polizei Recklinghausen

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

Personenbeschreibung:

Männlich | Mitte 20 | schwarze "Bomberjacke", Jeans, schwarzes Cappy der Marke "BALLIN Paris" Vollbart | Kräftig gebaut

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo