Prozess gegen Ehefrau wegen versuchten Mordes startet

Eine 55-jährige Gelsenkirchenerin muss sich ab heute vor dem Essener Landgericht verantworten. Ihr werden versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

© helmutvogler - Fotolia

Die Frau soll ihren Ehemann Anfang März in der gemeinsamen Wohnung in Kirchhellen niedergestochen haben. Nach einem Streit soll sie ein Messer aus Küche geholt und ihrem Mann damit in die Schulter und den Rücken gestochen haben. Der schwer verletzte Ehemann rief selbst den Notarzt - er musste danach auf der Intensivstation behandelt werden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die stark betrunkene Frau ihren Mann umbringen wollte. Das Urteil in dem Prozess soll Ende September fallen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo