Prozess: Gelsenkirchener drohte mit HIV-Infizierung

Vor dem Essener Landgericht muss sich ab heute ein 35-jähriger Gelsenkirchener wegen räuberischen Diebstahls verantworten.

© JacobST - Fotolia

Zwischen Januar und April soll er in fünf Supermärkten in Essen Lebensmittel geklaut haben - besonders auffällig waren dabei seine Versuche, die Angestellten abzuwehren. Wurde der mutmaßliche Ladendieb von einem Supermarkt-Mitarbeiter angesprochen, zückte er laut Anklage eine unverpackte Einwegspritze und drohte, sein Gegenüber mit dem HI-Virus anzustecken. Das Urteil gegen den Gelsenkirchener wird in zwei Wochen erwartet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo