Prozessstart wegen Körperverletzung in Bottrop

Das Amtsgericht hat den Prozess wegen der Schwere der Vorwürfe an das Landgericht abgegeben.

© Olaf Fuhrmann/FUNKE Foto Services
  • Opfer wurde 2018 in Bottrop brutal niedergeschlagen
  • Angeklagter muss sich jetzt wegen versuchten Totschlags verantworten

Er soll sein Opfer in Bottrop mit der Faust geschlagen und am Boden liegend mit dem Schuh ins Gesicht getreten habem: Wegen dieser Vorwürfe steht ab heute ein 45-jähriger Oberhausener vor dem Essener Landgericht. Passiert sein soll das Ganze im Sommer 2018. Das Opfer wurde laut Anklage brutal niedergeschlagen und erlitt erhebliche Verletzung. Eigentlich war der Fall am Amtsgericht verhandelt worden. Dort wurde bei der Beweisaufnahme aber deutlich, dass statt gefährlicher Körperverletzung auch versuchter Totschlag in Betracht kommt. Ende des Monats soll ein Urteil fallen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo