Rollstuhlfahrer in Bottrop beklaut - Polizei sucht Zeugen

Im Fall eines besonders dreisten Diebstahls in Bottrop hat die Polizei jetzt ein Fahndungsfoto veröffentlicht.

© Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services GmbH | Grafik: Radio Emscher Lippe
  • Rollstuhlfahrer hob hohe Summe Bargeld ab
  • Unbekannter verfolgte ihn auf seinem Heimweg
  • Täter lenkte den Rollstuhlfahrer ab und klaute sein Portemonnaie

Ein 77-jähriger Rollstuhlfahrer wurde in der Sparkasse am Pferdemarkt von einem Mann dabei beobachtet, wie er eine hohe Summe Bargeld abhob. Der Unbekannte verfolgte den Rollstuhlfahrer auf seinem Heimweg mit dem Bus. An der Haltestelle "Im Flaßviertel" in Bottrop-Batenbrock angekommen, sprach der Mann den 77-Jährigen an. Er fragte nach dem Weg zum Krankenhaus und fuchtelte dabei mit einer Stadtkarte herum. Später stellte der Rollstuhlfahrer fest, dass sein Portemonnaie mit dem Geld weg war.

Passiert ist das ganze schon im September vergangenen Jahres - weil bisher aber alle Ermittlungsversuche gescheitert sind, haben die Behörden jetzt ein Fahndungsfoto freigegeben. Hinweise zu dem Mann bitte an die 0800/ 2361-111.

Vorsicht bei Bankgeschäften!

Die Polizei rät, bei Bankgeschäften besonders vorsichtig zu sein. Seien Sie aufmerksam und beobachten Sie die Umgebung. Taschendiebe sind sehr geschickt und lenken ihre Opfer mit unterschiedlichen Maschen ab - durch Stadtpläne, Anrempeln oder andere Tricks. Melden Sie verdächtige Personen der Polizei!

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo