Schalke 04 macht 26 Millionen Euro Miese

Der FC Schalke ist im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht.

Schalke-Logo
© Radio Emscher Lippe

Zwar machte der Verein mit 275 Millionen Euro den zweithöchsten Konzernumsatz überhaupt, unterm Strich stand aber ein Minus von über 26 Millionen Euro. Im Jahr davor hatte Schalke noch einen Überschuss von 40,5 Millionen Euro gemacht. Kein internationaler Fußball in der Arena, weniger Geld von den Medien und der sportliche Absturz auf Platz 14 seien die Gründe für die Miesen. Die aktuelle Corona-Krise mit drohenden Einnahme-Einbußen könnte die Lage auf Schalke zusätzlich verschärfen. Für das laufende Jahr rechnet Schalke mit einem weiteren Umsatzrückgang und einem neuerlichen Verlust im niedrigen zweistelligen Millionen-Bereich – ohne Corona-Auswirkungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo