Schalke-Boss Tönnies glaubt, dass es für Nübel schwer wird

Der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke, Clemens Tönnies, hat den Wechsel von Torhüter Alexander Nübel zum FC Bayern am Saisonende kritisiert.

Clemens Tönnies
© Martin Möller / Funke Foto Services

Es sei Nübels Entscheidung - aber er hätte sie so nicht mitgetragen, sagte Tönnies im Traininslager der Schalker in Spanien. Es sei alles versucht worden, Nübel in Gelsenkirchen zu halten, betonte der 63-Jährige. Tönnies glaubt, dass es für den 23-jährigen Nübel in München nicht leicht werden wird. Dafür sei die Konkurrenz mit dem zehn Jahre älteren Nationaltorhüter Manuel Neuer zu groß. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo