Schalke: Fans wegen brutaler Attacke auf BVB-Anhänger wieder vor Gericht

Zwei Schalke-Fans stehen ab heute wegen einer lebensgefährlichen Attacke auf einen BVB-Anhänger wieder vor Gereicht.

© helmutvogler - Fotolia

Am Landgericht Marburg ist am Vormittag der Revisionsprozess gestartet. Die beiden sollen bei einem Fest in Gladenbach in Hessen im Juli 2017 den damals 22-Jährigen geschlagen und getreten haben – nur weil dieser Anhänger des vermeintlich falschen Fußballvereins war. Der junge Mann erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und hat bleibende Schäden zurückbehalten.

Bundesgerichtshof ordnet neuen Prozess an

Die damals 20-jährigen Schalke-Fans hatten die Tat weitgehend gestanden. Das Landgericht Marburg verurteilte die Angeklagten im Februar 2018 zu jeweils viereinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt – wegen versuchten Mordes und schwerer Körperverletzung. Der Bundesgerichtshof ordnete aber eine neue Verhandlung an. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo