Schalke: Nübel entschuldigt sich

Schalke-Keeper Alexander Nübel hat sich nach seinem Kung-Fu-Foul persönlich und öffentlich beim Frankfurter Gacinovic entschuldigt.

Alexander Nübel
© RHR-FOTO / Funke Foto Services

«Es tut mir sehr, sehr leid für den Spieler. Ich will ihn nicht treffen, ich will zum Ball gehen», sagte der 23-Jährige am Tag nach dem 1 zu 0-Sieg der Schalker der «Funke Mediengruppe». Er habe seinen Gegenspieler noch gestern angerufen und gefragt, ob alles gut sei, so Nübel. Der Schalke-Spieler hat für sein Foul in der 66. Minute die Rote Karte gesehen. Der Frankfurter hat die Entschuldigung angenommen. Mit der möglichen Dauer der Sperre hat sich der frühere U21-Nationaltorhüter nach eigener Auskunft noch nicht beschäftigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo