Schalke: Nübel für vier Spiele gesperrt

Das DFB-Sportgericht hat gegen Schalke-Keeper Alexander Nübel wegen seines Kung-Fu-Fouls eine Sperre von vier Spielen verhängt. 

Schalke-Torwart Alexander Nübel
© Radio Emscher Lippe

Schalke hat die Strafe auch schon akzeptiert. Damit fehlt der 23-Jährige nicht nur für den Rest der Hinrunde, sondern auch bei den ersten beiden Spielen in der Rückrunde gegen Borussia Mönchengladbach und Bayern München. Nübel war am Sonntag beim 1 zu 0 Sieg gegen Eintracht Frankfurt Gegenspieler Gacinovic mit dem Fuß gegen die Brust gesprungen. Außerdem muss der Schalke-Keeper 12.000 Euro Strafe zahlen. Er hatte sich später persönlich und öffentlich für sein Foul entschuldigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo