Schalke verteidigt Kündigung von Fahrern

Sportvorstand Jochen Schneider bezeichnete die Entscheidung als "unstrittig und richtig" gegenüber den "Funke Medien".

Jochen Schneider Schalke Sportsvorstand
© FC Schalke 04

Die Entscheidung sei bereits vor langer Zeit getroffen worden - man müsse den Verein auch nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten führen, so Schneider. Er stellte aber Hilfe für die Betroffenen in Aussicht. Am vergangenen Wochenende hatte die Kündigung von 24 Mitarbeitern des Fahrdienstes der Nachswuchsabteilung für Aufregung gesorgt. Diese Arbeit soll in Zukunft ein externer Dienstleister übernehmen. Laut "Funke Medien" wollen einige der Fahrer rechtlich gegen die Kündigung vorgehen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo