Schlechter Service: VRR mahnt Abellio ab

Ständige Zugausfälle und massive Angebotseinschränkungen - das erleben viele Bahnpendler seit einiger Zeit auf den Linien S2 und S9.

Eine Abellio-Bahn
© Abellio
  • betroffene Linien S2 und S9
  • Zugausfälle und keine verlängerten Züge
  • Fristen laufen bis Mitte Juli und Mitte September

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr in Gelsenkirchen hat deswegen jetzt den Betreiber der S-Bahnlinien Abellio abgemahnt. Bei der Linie S2, die auch durch Gelsenkirchen fährt, sind Zugausfälle das Problem. Auf der Linie S9 sollte eigentlich ab dem 1. Mai jeder zweite Zug von Bottrop aus über Gladbeck West bis Recklinghausen Hbf verlängert werden - bisher ist das nicht passiert.

VRR setzt Fristen für Verbesserungen

Abellio hatte dem VRR Anfang Mai bekannt gegeben, den vertraglichen Pflichten auf diesen und weiteren Linien kaum noch nachkommen zu können. Das Unternehmen nennt Personalmangel als Grund. Der VRR hat Abellio jetzt Fristen gesetzt. Bei der S2 bis Mitte Juli, bei der S9 bis Mitte September. Bis dahin hat das Bahnunternehmen jetzt Zeit, das Angebot auf den Linien zu verbessern und die Verlängerung der S9 einzurichten. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo