Schwerpunktkontrolle am Gelsenkirchener Hauptbahnhof

Bei einer Schwerpunktaktion am Gelsenkirchener Hauptbahnhof sind Beamte der Bundespolizei bedroht worden. Gestern Nachmittag kontrollierten die Polizisten mehrere Stunden lang im und rund um den Bahnhof.

Bild einer Polizeikontrolle im Bahnhof
© Bundespolizei

Dabei rief ihnen ein 49-jähriger Gelsenkirchener die Worte "Ich töte Bullenschweine, die muss man vergasen" hinterher. Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung. Außerdem erwischten die Polizisten mehrere Personen mit Drogen und illegalen Polenböllern. Zwei Männer wurden mit Haftbefehl gesucht. Auch in diesem Jahr will die Bundespolizei regelmäßig Schwerpunktaktionen am Gelsenkirchener Hauptbahnhof machen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo