Schwieriges Jahr für die Wirtschaft in unseren drei Städten

Die Industrie- und Handelskammer Nord-Westfalen hat eine vorläufige Bilanz für 2019 gezogen. Ergebnis: Die Wirtschaft in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen hat Federn gelassen.


Geld Wirtschaft
© Ralf Siemieniec - Fotolia

In der Emscher-Lippe-Region, zu der Bottrop, Gelsenkirchen und der Kreis Recklinghausen mit Gladbeck gehören, ist der Gesamtumsatz um fast acht Prozent gesunken. Es gab auch weniger Industriebetriebe und weniger Beschäftigte bei uns. Besonders schlecht ist die Entwicklung in Bottrop. Das liegt laut IHK daran, dass zum Jahreswechsel der Bergbau weggebrochen ist, der immer einen großen Teil der Umsätze beigesteuert hat. Eine große Herausforderung für die Unternehmen bleibt der Fachkräftemangel. Deshalb will die IHK auch 2020 viel Werbung für betriebliche Ausbildungen machen und die Betriebe bei der Suche nach Azubis unterstützen. 


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo