Stadt Gelsenkirchen nimmt Hundehalter ins Visier

Hundebesitzer in Gelsenkirchen müssen demnächst damit rechnen, von Mitarbeitern der Stadt angesprochen zu werden.

© 825545 / pixabay.com

Der Kommunale Ordnungsdienst und die Kämmerei sind in den kommenden Wochen in Parks und auf Hundewiesen unterwegs. Sie verteilen unter anderem einen Flyer, in dem nochmal genau erklärt wird, wo Hunde frei laufen dürfen und wo sie angeleint werden müssen. Außerdem kontrollieren sie, ob die Hunde eine Steuermarke tragen und die Besitzer sich an die Leinenpflicht halten. Bei der letzten Erfassung 2012 waren in Gelsenkirchen 13.000 Hunde angemeldet. Die Stadt weist nochmal darauf hin, dass das Halten eines Hundes auch mit Pflichten verbunden ist. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo