Stadt Gelsenkirchen schafft Anreize für E-Autos

Besitzer von Elektroautos dürfen in Gelsenkirchen ab sofort kostenlos parken - zumindest für drei Stunden.

© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Das gilt für alle öffentlichen Plätze und Wege, auf denen normalerweise Parkgebühren fällig werden. Statt einen Parkschein zu ziehen, müssen die Fahrer nur eine Parkscheibe auslegen. Allerdings muss das Elektroauto durch ein "E" im Kennzeichen deutlich zu erkennen sein. Auch die Anwohner- und Handerwerker-Parkausweise sind für E-Autos in Gelsenkirchen jetzt günstiger. Die Vergünstigungen gelten erst einmal bis 2023.

E-Antrieb hat sich noch nicht durchgesetzt

Bis jetzt ist der Anteil von Elektroautos in unseren drei Städten sehr gering: In Gelsenkirchen hatten Anfang dieses Jahres nur 0,2 Prozent der angemeldeten Wagen einen E-Antrieb. In Bottrop und im Kreis Recklinghausen mit Gladbeck waren es ähnlich wenig.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo