Stadt Gelsenkirchen schließt wichtige Lücke im Radwegenetz

Fahrradfahrer sollen auf der Hans-Böckler-Allee in Gelsenkirchen bald mehr Platz bekommen. 

Symboldbild Fahrad fährt auf Fahrradweg

Anfang kommenden Jahres will die Stadt auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung auf beiden Seiten einen 120 Meter langen Radweg markieren. Damit wird eine Lücke im Radwegenetz gefüllt. Das Teilstück ist in Höhe der Fürstinnenstraße. Auf der Hans-Böckler-Allee zwischen Heßler und Feldmark sind täglich rund 17.800 Autos und Lastwagen unterwegs. Schon 2012 hat sich die Stadt Gelsenkirchen vorgenommen, mehr für den Radverkehr zu tun und ein Konzept erarbeitet. Dazu gehört auch der neue Fahrradweg auf dieser Hauptverkehrsstraße. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo