Stadt Gladbeck steht unter Druck

Die Stadt Gladbeck droht immer mehr in Richtung Pleite zu rutschen. Die Bezirksregierung in Münster hat nun angedroht, sechs Millionen Euro Hilfsgeld einzubehalten, weil der Haushalt in Gladbeck für 2020 ein Loch aufweisen könnte.

© Pixabay

Eigentlich hatte sich die Stadt vor einigen Jahren verpflichtet, ab 2020 ohne Hilfe vom Land keine neuen Schulden mehr zu machen. Das droht aber zu scheitern - die Stadtverwaltung rechnet mit einem Loch von rund 2,1 Millionen Euro. Vor diesem Hintergrund nun droht die Bezirksregierung. So soll der Druck auf die Stadt wachsen, doch noch eine Lösung für das Haushaltsloch zu finden. Aus Sicht der Stadt bleibt dafür nur, die Grundsteuer zu erhöhen. Bislang gab es dafür aber keine politische Mehrheit in der Stadt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo