Streit ums Abbiegen artet in Schlägerei aus

Ein Streit im Straßenverkehr ist gestern Abend in Gelsenkirchen-Bismarck eskaliert.

© m.mphoto - stock.adobe.com
  • Schlägerei zwischen Fahrern und Beifahrern
  • Beifahrer musste ins Krankenhaus
  • Aggressiver Gladbecker beruhigte sich erst in einer Zelle


Laut Polizei wollte ein 18-jähriger Autofahrer erst in die Hohenzollernstraße abbiegen, ist dann aber weiter geradeaus gefahren. An einem Bahnübergang überholte ihn dann ein Gladbecker Mercedesfahrer. Er stoppte direkt vor dem Wagen des jungen Mannes. Zwischen den beiden Fahrern und zwei Beifahrern kam es erst zu einem Streit und dann zu einer Schlägerei. Ein vorbeifahrendes Auto wurde durch herumfliegende Gegenstände beschädigt. Einer der Beifahrer musste verletzt ins Krankenhaus. Der 34-jährige Gladbecker war so aggressiv, dass die Polizei ihn mit zur Wache nahm. In einer Zelle konnte er sich dann beruhigen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo