Suche nach entwischter Kobra in Herne geht weiter

Anwohner dürfen vorerst nicht zurück in ihre Häuser. Weitere Schlangen des Halters sichergestellt.

Schlange

Die entwischte Kobra aus Herne ist immer noch verschwunden. Das sagte heute ein Sprecher der Stadt. Die Anwohner der Nachbarhäuser dürfen aus Sicherheitsgründen weiterhin nicht nach Hause zurück. Die hochgiftige Schlange war vermutlich am Sonntag aus einer Privatwohnung in Herne-Holthausen ausgebüxt. Seitdem suchen Feuerwehr, Stadt und Schlangenexperten mit Hochdruck nach dem Tier. Sie haben unter anderem Mehl ausgestreut. Heute soll geprüft werden, ob die Kobra darin Spuren hinterlassen hat.

Halter der Schlangen wird überprüft

In der Wohnung, aus der das Tier stammt, wurden noch weitere Giftschlangen gefunden. Rund 20 Exemplare wurden sichergestellt. Möglicherweise ist die vermisste Kobra auch schon darunter. Sie könnte selbstständig zurückgekehrt sein, sagte der Stadtsprecher. Experten sollen das jetzt klären. Die Stadt hat dem Besitzer der Schlangen die Haltung bis auf Weiteres untersagt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo