Taxifahren in Gelsenkirchen wird teurer

Während der Grundpreis von 4 Euro pro Fahrt gleich bleibt, steigt der Kilometerpreis - tagsüber im Schnitt um fast 7 Prozent.

Taxi
© K. Krueger - Fotolia

So wird eine 5 Kilometer lange Fahrt am Tag zum Beispiel 75 Cent teurer. In der Nacht steigen die Preise etwas weniger stark. Aus Sicht der Taxiunternehmen sind die Preiserhöhungen nötig, um den Mindestlohn einzuhalten und gestiegene Betriebskosten zu decken. Die neuen Preise gelten ab dem 22. Februar für das ganze Gelsenkirchener Stadtgebiet. Sie dürfen weder unter- noch überschritten werden. Ausgehandelte Pauschalpreise zum Beispiel an Silvester oder Karneval bleiben weiterhin verboten. Verstöße gegen die Taxitarifordnung werden auch in Zukunft von der Stadt geahndet. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo