Unbelehrbare in Gelsenkirchen missachten Corona-Regeln

Die Gelsenkirchener Polizei hat am Wochenende mehrere Menschen erwischt, die gegen die Verordnungen zur Eindämmung des Virus verstoßen haben.

© Radio Emscher Lippe / Michael Rose

Freitagabend hatten trotz Verbots eine Videothek und zwei Lokale geöffnet - in allen Läden herrschte auch Publikumsverkehr. Am Samstag wurde eine Gruppe auf einem gesperrten Spielplatz in Gelsenkirchen-Hassel aufgegriffen. Auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants hatten sich außerdem vier Menschen getroffen, um zusammen zu essen. Polizei und Stadt weisen noch einmal dringend darauf hin, dass Treffen von mehr als zwei Personen verboten sind und konsequent verfolgt werden. Durch Uneinsichtigkeit und Ignoranz würde nicht nur die eigene Gesundheit gefährdet, sondern die aller Bürger in Gelsenkirchen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo