Verfügung gegen die Kokerei Prosper in Bottrop

Die Bezirksregierung Münster macht Druck auf den Betreiber der Bottroper Kokerei. Kommende Woche soll eine Ordnungsverfügung erlassen werden. Das erklärte eine Vertreterin der Behörde beim zweiten "Runden Tisch", der gestern auf Einladung der Stadt im Rathaus stattfand.

Bild der Kokerei Prosper
© Hans Blossey / Funke Foto Services

Mit der Verfügung will die Bezirksregierung die Kokerei dazu bringen, konkret und schnell etwas gegen die hohen Schadstoffwerte rund um den Standort in Bottrop-Welheim zu tun. Bis Ende Januar müssen zum Beispiel stark beschädigte Ofentüren ausgetauscht werden. Danach muss der Betreiber sicherstellen, dass kaputte Türen in Zukunft immer direkt ersetzt werden. Bis kommenden Dienstag hat Arcelor Mittal jetzt Zeit, Stellung zu nehmen - danach wird die Verfügung erlassen.

Laut Bezirksregierung wird der Jahreszielwert des gefährlichen Benzoapyren in diesem Jahr wahrscheinlich überschritten - damit ist die Aufsichtsbehörde nach eigener Aussage überhaupt nicht zufrieden. Schon seit Monaten protestieren die Anwohner der Kokerei gegen den Betreiber, weil die Schadstoffwerte in der Luft zu hoch sind und immer wieder schmieriger Staub auf ihren Autos und Gartenmöbeln klebt. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo