Versuchte Vergewaltigung in Gelsenkirchen: Zeugen gesucht

Mit einer genauen Beschreibung des mutmaßlichen Täters hofft die Polizei auf Hinweise.

© chalabala - Fotolia

Die Gelsenkirchener Polizei sucht Zeugen nach einer versuchten Vergewaltigung. Passiert ist das Ganze schon vor anderthalb Wochen. In der Nacht auf den 22. September war eine 53-jährige Frau auf der Küppersbuschstraße in der Feldmark unterwegs. Plötzlich wurde sie von einem unbekannten Mann verfolgt und angefallen. Laut Polizei blieb es beim Versuch der Vergewaltigung. Nach der Tat verschwand der Mann in unbekannte Richtung. Die Frau versuchte, mehrere Autos anzuhalten, um Hilfe zu bekommen - erst der dritte Wagen hielt an. 

So beschreibt das Opfer den Täter

Ca. 170 cm groß, etwa 30-35 Jahre alt, blonde bis dunkelblonde mittelkurze Haare. Der Unbekannte trug eine kurze Jogginghose und braune Leder-Zehentrenner. Er hatte einen braunen Teint.

Die Polizei sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Angaben zu dem gesuchten Mann machen können. Vor allem sollten sich die Autofahrer, die in der fraglichen Zeit über die Küpperbuschstraße gefahren sind, melden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter 0209/ 365 -7112 bzw. -7113 oder an die Kriminalwache unter -8240.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo