Viele Apps kostenlos - Unternehmen reagieren auf Corona

Homeoffice und zusätzlich noch ganz viel Zeit zu Hause. Das Leben findet aktuell vor allem in den eigenen vier Wänden statt. Viele Unternehmen bieten deswegen viele ihrer sonst kostenpflichtigen Apps gratis an. Wir haben eine Übersicht mit den besten Apps.

Homeoffice

Das wichtigste, wenn das Büro zu Hause ist: In Kontakt mit den Kollegen bleiben. Deswegen sind grade Apps wichtig, die das ermöglichen. So bietet das Unternehmen Lifesize zum Beispiel sein Premium-Angebot für die kommenden sechs Monate kostenlos an. Bis zu 25 Personen können sich über den Browser, die App für Windows und Mac oder die App (iOS, Android) zu Videokonferenzen zusammenschließen. Auch Google und Microsoft stellen einige Features auf kostenlos. Wer Googles Softwarepaket G Suite nutzt kann bis zum zum 1. Juli einige Premium-Features benutzen. Ein Hangout-Call zum Beispiel, kann bis zu 250 Teilnehmer haben. Microsoft stellt für Unternehmen, Schulen und andere Bildungseinrichtungen Office-365-Pakete für mehrere Monate gratis zur Verfügung. 

Schüler haben keine Ferien – diese Tools helfen

Die Lernplattform Duden Learnattack bietet Videos und Übungen zu neun Schulfächern. Das Angebot ist für die nächsten zwei Monate kostenlos, wenn man sich bis zum 31. März registriert. 

Scoyo richtet sich vor allem an Schüler von der ersten bis zur siebten Klasse. Hier werden 14-tägige Zugänge an Schüler und Eltern verschenkt.

Bei Simpleclub können Lehrer und Schulleiter ein kostenloses "Hilfspaket" bestellen. Das ist dann bis zum 20. April gültig. Alle drei Angebote laufen automatisch aus und müssen nicht gekündigt werden.

Unterhaltung mit selbstgemachter Musik

Die Hersteller Moog und Korg bieten ihre Synthesizer-Apps aktuell gratis im iOS Store an. Die App "Kaossilator" von Korg gibt es auch für Anroid. Hier kann ohne weitere Instrumente selbst Musik gemachen werden.

Sport zu Hause – Diese Apps gibt es aktuell kostenlos

Dog Down macht Yoga für zu Hause möglich. Die App ist noch bis zum ersten April kostenlos. Die Übungen heißen "7 Minuten Training", "HIIT" (kurz für "High Intensity Training"), "Barre" (ein Mix aus Ballett und Fitness) oder "Yoga für Anfänger". Wer es etwas weniger entspannt angehen möchte, kann die App Carrot Fit benutzen. Da läuft die Motivation vor allem über Sarkasmus und fiese Kommentare.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo