Vier Städte klagen gegen Oberhausen wegen neuen Decathlon-Baus

Gleich vier Städte klagen gegen die Stadt Oberhausen. Grund ist ein neuer Decathlon-Laden, der neben dem Centro gebaut werden soll.

© Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Die Städte Essen, Gelsenkirchen, Duisburg und Bottrop wollen mit einem Gutachten prüfen lassen, ob der Bau zulässig ist. Sie befürchten, dass zu viel Kaufkraft aus ihren Innenstädten abgezogen wird. Bevor die Baugenehmigung erteilt wurde, hat die Stadt Oberhausen auch ein Gutachten in Auftrag gegeben. Das kommt zu dem Schluss, dass Decathlon in seinem Neubau die Waren nur auf maximal 800 qm anbieten darf. So sollen nicht mehr als 10 Prozent der Käufer aus den Innenstädten abgezogen werden. Anfang Dezember soll ein erster Entwurf des neuen Gutachtens vorliegen. Dann entscheiden die Städte ob sie weiter Klagen, oder der Bau rechtens ist.

Städte mussten jetzt klagen

Bis das Gutachten fertig ist, würde es zu lange dauern und die Frist für eine Klage ablaufen. Deshalb haben sie jetzt fristgerecht schon mal Klage eingereicht. Anfang Dezember sollen erste Entwürfe des Gutachtens vorliegen und dann wollen die Städte gucken, ob sie ihre Klage begründen, oder wieder zurückziehen. Es kann auch sein, dass das Gutachten zu dem gleichen Ergebnis kommt wie das der Stadt Oberhausen und alles OK ist mit dem neuen Decathlon. Alle vier Städte müssen rund 7.500 Euro pro Stadt für das Gutachten zahlen. Die Stadt Oberhausen sagt, sie werden Klageabweisung beantragen und dann die Begründung der Klagen abwarten.

Hier soll der neue Decathlon entstehen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo