VW-Touran-Fahrer versucht Polizisten zu überfahren

Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich der Polizist aus Gelsenkirchen retten.

Blaulicht Polizeiwagen
© Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services GmbH
  • Wagen hatte keine Kennzeichen
  • Als er kontrolliert werden soll, gibt der Fahrer Gas

Am Sonntagabend, 24. Mai 2020, ist der Gelsenkirchener Polizist auf der Wilhelminenstraße in Gelsenkirchen im Einsatz. Auf einem Supermarktparkplatz zwischen der Steinstraße und der Küppersbuschstraße fällt ihm ein weißer VW Touran auf. Der Wagen hat keine Kennzeichen und fährt augenscheinlich zu schnell.

Als der Polizist den Fahrer kontrollieren will und ihm Handzeichen gibt, beschleunigt der Fahrer des VW und fährt auf den Polizist zu. Der kann sich nur mit einem Sprung retten. Danach flüchtet der Fahrer über die Wilhelminenstraße in Richtung Küppersbuschstraße.

Personenbeschreibung

Der Fahrer ist 30 bis 45 Jahre alt, hatte einen Bart und trug eine Kappe sowie einen grünen Mundschutz. Hinweise auf das gesuchte Auto und zum Fahrer nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-7112 (Kriminalkommissariat 11) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo