Wichtige Fußgängerbrücke auf der Halde 19 wird erstmal nicht ersetzt

Die marode Fußgängerbrücke auf der Halde 19 zwischen Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen wird in den nächsten Wochen abgerissen.

© Google

Das hat uns der Regionalverband Ruhr gesagt. Eine neue Brücke soll erst gebaut werden, wenn die Emschergenossenschaft die Renaturierung der Boye in diesem Bereich abgeschlossen hat. Damit verschwindet eine wichtige Fußgängerverbindung zwischen den drei Städten. Besonders die Flohmärkte bei Ostermann konnten über die Halde leicht zu Fuß erreicht werden. Mit dem Wegfall der Brücke ist rund ein Drittel der Halde von dem anderen Teil abgetrennt, weil es keine andere Möglichkeit gibt die Boye in dem Bereich zu überqueren. Laut dem RVR dauert es mindestens zwei Jahre, bis die neue Brücke gebaut werden kann.

Alte Brücke ist schon lange marode

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo