Wie man einen Hostenstall mit „Panzer-Tape“ schließt – oder: Ein großartiger Abend mit Tom Gregory

Der britische Singer-Songwriter Tom Gregory hat sich in Gelsenkirchen in die Herzen der Hörer von Radio Emscher Lippe gespielt. Gestern Abend spielte Tom Gregory in der Gelsenkirchener Kaue das exklusive Lichtblicke-Konzert, für das 400 Hörer von Radio Emscher Lippe die Karten zuvor gewonnen hatten.

Tom Gregory Lichtblicke Konzert

90 Minuten lieferte Tom Gregory einen tiefen Einblick in sein noch junges künstlerisches Wirken. Bis auf einen Song stammten alle Lieder aus eigener Feder, seine bislang bekannten Hits setzte er wohltuend sparsam und breit gestreut ein. Auch damit bewies er sein künstlerisches Können – neben einer großartigen Stimme und eingängigen Grooves. 

Die ersten drei Songs mit offener Hose gespielt

Und auch sonst stellte Tom Gregory sein großes Talent unter Beweis – nämlich als geborener Entertainer. Zwischen den Songs punktete er in Gelsenkirchen immer wieder mit seiner sichtbaren Freude und seinem Hang zur Ironie. Ein Höhepunkt: Eine Zuschauerin machte Tom Gregory darauf aufmerksam, dass er die ersten drei Songs mit offener Hose gespielt hatte. Da der Hosenstall sich aber nicht ganz schließen ließ, half Tom Gregorys Schlagzeuger kurzerhand mit „Panzer-Tape“ aus, das dank fachmännischer Hilfe des Gitarristen bis zum Ende der Show hielt.


Im Grunde hätte es keines weiteren gegenseitigen Sympathie-Beweises zwischen Publikum und Sänger bedurft. Doch als Tom Gregory die Zugaben im zuvor von Corinna Schröder geliehenen Schalke-Trikot absolvierte, kannte der Jubel des Publikums in Gelsenkirchen kein Halten mehr. 

Nicht nur wegen der unzähligen persönlichen Autogramme und Erinnerungsfotos nach der Show wird Tom Gregory in Gelsenkirchen in sehr guter Erinnerung bleiben. Wer dabei war gestern Abend, wird diese Erinnerungen schon bald wieder abrufen können wenn im neuen Jahr das Studio-Album des smarten Briten aus Blackpool erscheinen wird.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo