Wohnungen in Gelsenkirchener Schrotthäusern gesperrt

Bei der Kontrolle von Schrottimmobilien in Bismarck hat die Stadt Gelsenkirchen jede Menge Verstöße festgestellt. 

© Bild: Radio Emscher Lippe

Der Kommunale Ordnungsdienst nahm sich verschiedene Gebäude an der Christinen- und Bismarckstraße vor. Die Mitarbeiter reagierten damit auf Beschwerden von Nachbarn. Wegen nicht genehmigter Umbauten in einem Treppenhaus sperrte die Stadt mehrere Wohnungen. Ein Nebengebäude musste dicht gemacht werden, weil die Stahlträger nicht mehr sicher waren. Der Mieter handelt dort augenscheinlich mit gebrauchten Fahrzeugen. Außerdem sollen Mieter Sozialleistungen zu Unrecht kassiert haben. Das Gelsenkirchener Jobcenter ermittelt. Der Energieversorger ELE sperrte zwei Stromzähler ab, weil die Stromrechnungen nicht bezahlt wurden. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo