Zivilcourage in Gelsenkirchen verhindert Schlimmeres

Für einen 22-jährigen Gelsenkirchener ging eine brenzliche Situation gestern noch einmal glimpflich aus – dank der Hilfe eines anderen. Der Junge Mann wurde laut Polizei am Bahnhofsvorplatz von einer Gruppe junger Männer bedrängt.

© Heiko Kverling - Fotolia

Die acht bis zehn Personen drängten ihn mit vorgehaltenem Messer dazu, seine Wertsachen abzugeben. Ein 42-Jähriger, der die Situation beobachtet hatte kam dem jungen Mann zu Hilfe – daraufhin zogen die mutmaßlichen Täter ohne Beute ab. Die Polizei Gelsenkirchen sucht jetzt weiter Zeugen des Vorfalls.

Täterbeschreibung

Der Mann der nach den Wertgegenständen fragte, soll circa 18 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Zum Tatzeitpunkt war er gänzlich dunkel gekleidet. Die männliche Person mit dem Messer war deutlich jünger als 18 Jahre und circa 1,50 Meter groß. Nach Angaben des Geschädigten und des Zeugen unterhielt sich die Gruppe untereinander auf Arabisch. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und/oder den flüchtigen Tätern geben können. Bitte melden Sie sich unter den Rufnummern 0209/365-8112 (KK21) oder -8240 (Kriminalwache).

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo