Zufahrtssperren sollen Gelsenkirchener Weihnachtsmarkt sichern

Zum Schutz vor Anschlägen mit LKW werden heute in der Gelsenkirchener Innenstadt feste Zufahrtsperren aufgebaut. Sie sollen dafür sorgen, dass bei Veranstaltungen in der Innenstadt, wie beispielsweise dem anstehenden Weihnachtsmarkt, kein Fahrzeug in die Fußgängerzone kommt.


© Radio Emscher Lippe

Die Poller sind fest im Boden verankert und stehen zwischen Ebertstraße und Heinrich-König-Platz. Diese Stelle hatte die Gelsenkirchener Polizei vorab als möglichen Angriffspunkt ausgemacht. Auch der Weihnachtsmarkt in Buer soll besser geschützt werden, in diesem Jahr allerdings erst einmal mit mobilen Trucksperren - die Modelle hatten sich schon auf der Cranger Krimes in diesem Jahr bewährt. Im kommenden Jahr will die Stadt auch in Buer feste Schutzsperren installieren. Auch die Stadt Gladbeck denkt über die mobilen Sperren nach - zum Beispiel für das Turmblasen kurz vor Weihnachten. In Bottrop sind keine zusätzlichen Sperren geplant.

skyline
ivw-logo