Sie sind hier: Emscher-Lippe / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

20.12.2013 13:30    

Das Kraftwerk in Gelsenkirchen-Scholven soll im kommenden Jahr deutlich verkleinert werden.

Der Energiekonzern E.ON hat angekündigt, drei der sechs Stromblöcke schließen zu wollen. Die Bundesnetzagentur muss aber noch zustimmen. Kristina Scholler fasst die Pläne des Unternehmens zusammen.

Spätestens im Frühjahr 2015 möchte E.ON die drei Blöcke in Scholven dicht machen. Die bis zu 50 Jahre alten Maschinen hätten das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Wegen der aktuell niedrigen Großhandelspreise am Strommarkt würde sich ihr Betrieb nicht mehr lohnen, heißt es zur Begründung. Zusammen mit der Schließung der Blöcke soll auch rund die Hälfte der Jobs in Scholven abgebaut werden. Das soll aber sozialverträglich passieren, hat uns die Kraftwerksleitung versichert. Derzeit werde über Abfindungs- oder vorzeitige Ruhestandsregelungen verhandelt.
Kristina Scholler für Radio Emscher Lippe

Foto: REL / Thomas Hans



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren