Sie sind hier: Emscher-Lippe / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

18.08.2014 13:30    

Die Staatsanwaltschaft Essen hat das Verfahren gegen den Gelsenkirchener Ratsherren Kevin Hauer eingestellt.

- Quelle: liveostockimages - Fotolia

- Quelle: liveostockimages - Fotolia

Die Staatsanwaltschaft Essen hat das Verfahren gegen den Gelsenkirchener Ratsherren Kevin Hauer eingestellt. Das hat uns eine Sprecherin bestätigt. Dem stellvertretenden Vorsitzenden der rechtsextremen Partei Pro NRW wurde vorgeworfen, rechtsradikale Symbole gezeigt zu haben. Im Internet waren Fotos aufgetaucht, die Hauer beim Hitlergruß und mit einem Hitlerbild posierend zeigen. Laut Staatsanwaltschaft war es nicht möglich, herauszufinden, wer die Fotos ins Netz gestellt hatte. Die Handlung selbst sei straflos, weil sie im privaten Rahmen stattgefunden habe. Auch in einem zweiten Fall hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt. In der Sitzung des Gelsenkirchener Rates Mitte Juni hatte Hauer selbst Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Er fühlte sich von zwei Zetteln gestört, die während seiner Rede hochgehalten wurden.

 

Tags: Hauer,Pro NRW,Hitlergruß,Staatsanwaltschaft


...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren