Sie sind hier: Emscher-Lippe / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

17.01.2016 12:01    

Brand in Gelsenkirchener Wohnhaus - Polizei schließt fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Gelsenkirchen-Horst heute Nacht könnte einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben. Das hat uns ein Sprecher der Polizei gesagt. In dem Haus an der Essener Straße leben auch Flüchtlinge. Jetzt untersucht die Polizei, ob es möglicherweise Brandstiftung war. Die Ermittlungen stehen aber noch am Anfang und gehen in alle Richtungen. Heute Nacht hatten im Treppenhaus des Gebäudes mehrere Kinderwagen gebrannt. Alle Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden - allerdings mussten 15 Leute mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Gelsenkirchener Polizeipräsidentin und Oberbürgermeister Frank Baranowski wollen noch heute den Brandort in Horst besuchen. 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren