Sie sind hier: Emscher-Lippe / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

29.10.2018 15:30    

Bottrop: Movie Park-Evakuierung wird nochmal analysiert

- Foto: Movie Park Germany

- Foto: Movie Park Germany

Die Leitung des Kirchhellener Movie Parks will ihr Sicherheitskonzept nach dem Drohanruf von Freitag nochmal auf den Prüfstand stellen. In dieser Woche wird es eine Nachbesprechung mit dem Krisenstab und den verantwortlichen Behörden geben. Erst nach einigen Stunden war am Freitagabend klar: Der Inhalt des Drohanrufes ist frei erfunden, es besteht keine Gefahr. Trotzdem war der Park mit rund 11.000 Besuchern schrittweise geräumt worden - und das hat laut eines Sprechers gut funktioniert. Das oberste Ziel, eine Massenpanik zu verhindern, sei erreicht worden. Ein paar Kleinigkeiten könnten am Sicherheitskonzept aber noch verbessert werden, meint der Sprecher. Parallel bereitet die Rechtsabteilung des Movie Parks schon eine Schadenersatzforderung vor. Durch die frühe Schließung sind dem Park vor allem Gastro- und Merchandising-Einnahmen durch die Lappen gegangen. Wird der Anrufer ermittelt, kommen auch diese Forderungen auf ihn zu. 

 

 

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren