Immer noch deutlich weniger Staugefahr als sonst

Die Corona-Krise sorgt bei Autofahrern in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen für Entspannung.

© Radio Emscher Lippe
  • Immer noch bis zu 15 Prozent weniger Verkehr
  • Klassischer Urlaubsverkehr bleibt fast aus

Auf den Autobahnen bei uns ist durch die Corona-Krise immer noch weniger los als sonst. Das sagt der Leiter der Verkehrssteuerung bei Straßen.NRW in Gelsenkirchen. Normalerweise würde es jetzt zur Halbzeit der Sommerferien lange Staus geben. Laut Straßen.NRW sind aber generell bis zu 15 Prozent weniger Autos unterwegs als vor einem Jahr um diese Zeit – das mache einen großen Unterschied. Auch der klassische Urlaubsverkehr sei in diesem Jahr weitgehend ausgeblieben. Am Anfang der Corona-Krise war der Verkehr auf den Autobahnen sogar um bis zu 70 Prozent geschrumpft.

Weitere Meldungen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo