Innenstädte bei uns gut durch Corona-Krise gekommen

Die kleineren Innenstädte bei uns sind offenbar vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen. Das berichten die Werbegemeinschaften in Gladbeck und Kirchhellen und die IHK Nord-Westfalen auf Nachfrage von Radio Emscher Lippe.

Bild der Gladbecker Innenstadt.
© Stadt Gladbeck
  • Händler schauen positiv in die Zukunft
  • Trend zum lokalen Einkaufen soll genutzt werden


Stephan Kückelmann von der Werbegemeinschaft Kirchhellen hat auch eine Erklärung dafür:

© Radio Emscher Lippe

​Viele Händler hätten die Krise zwar gemerkt, würden aber sehr positiv in die Zukunft schauen, so Kückelmann. Die IHK Nord-Westfalen will den Trend zum lokalen Einkaufen nutzen: Einerseits hofft sie auf mehr verkaufsoffene Sonntage, andererseits will sie kleinere Einzelhändler verstärkt beim Aufbau einer Onlinepräsenz unterstützen. Im September soll außerdem wieder das Heimatshoppen bei uns stattfinden.

Weitere Nachrichten zum Thema Innenstädte:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo