Kommunalwahlen unter Corona-Bedingungen

In Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen bereiten sich die Wahlämter auf die Kommunalwahlen in zwei Monaten vor.

© Radio Emscher Lippe
  • Wähler sollen eigenen Stift bekommen
  • Stimmbezirke werden zusammengelegt
  • Keine Stimmabgabe in Seniorenheimen


Damit die Wahlen unter den geltenden Corona-Hygienebedingungen durchgeführt werden können, werden besondere Vorkehrungen getroffen.

Das erwartet uns am 13. September

Für die Kreuzchen auf dem Stimmzettel bekommt in Gladbeck und Gelsenkirchen jeder Wähler seinen eigenen Stift. Sollten die Kugelschreiber ausgegangen sein, werden die bereits benutzten Stifte von den Wahlhelfern desinfiziert – auch die Wahlkabinen werden nach der Benutzung von den Helfern gesäubert. Außerdem werden in all unseren drei Städten Stimmbezirke zusammengelegt, um die Anzahl der Wahllokale zu reduzieren. Einige Wahllokale sind nämlich zu klein und damit nicht corona-tauglich. Grundsätzlich fallen alle Altenheime als Wahllokale weg. In Gladbeck wird zusätzlich auch auf Kitas verzichtet. Der eine oder andere muss sich also auf ein neues Wahllokal einstellen.

Weitere Meldungen zum Thema:




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo