Neue Pläne für Brachfläche am Centro

Die umstrittenen Pläne für das alte Stahlwerksgelände am Oberhausener Centro sind vom Tisch.

© Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services
  • Auf dem Brachland sollen größtenteils Wohnungen entstehen
  • Ein Möbelladen hat weiterhin Interesse an dem Gelände

Unter anderem hatte sich der Sporthändler Decathlon für einen Teil der Fläche interessiert. Heute hat die Stadt Oberhausen gesagt, was sie stattdessen auf dem riesigen Brachgelände vorhat. Auf dem Grundstück in der Nähe der Bottroper Stadtgrenze sollen Häuser und Wohnungen für bis zu 3.500 Menschen gebaut werden.

Die Städte Bottrop und Gelsenkirchen hatten jahrelang gegen den Bau des Sportladens gekämpft. Sie sahen in dem Geschäft eine Gefahr für ihre Innenstädte. Ganz ohne Einzelhandel geht es aber nicht. Der Möbelladen XXXLutz Rück will weiter auf das Gelände am Centro ziehen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo