Warnung vor falschen Corona-Testern in Gelsenkirchen

Zwei angebliche Corona-Tester wollten eine Seniorin in Gelsenkirchen-Buer überreden, sie in ihre Wohnung zu lassen.

Ein Arzt hält eine Coronavirus-Abstrichröhre in der Hand.
© Robert Lessmann/Shutterstock.com
  • Angeblich müssten sie bei der Rentnerin einen Abstich nehmen
  • Polizei rät dringend, misstrauisch zu sein

In Gelsenkirchen sind offenbar falsche Corona-Tester unterwegs. Die Polizei meldet jetzt einen Fall, der schon Ende Juni in Buer passiert ist. Auf dem Helene-Weber-Weg passten zwei unbekannte Männer eine 86-jährige Gelsenkirchenerin auf der Straße ab. Sie gaben vor, Polizeibeamte zu sein und bei der Seniorin einen Corona-Abstrich machen zu müssen. Dafür müssten sie in ihre Wohnung. Die Frau lehnte vehement ab, so dass die aufdringlichen Männer schließlich verschwanden.

Polizei rät zum Misstrauen

Die Polizei Gelsenkirchen weist ausdrücklich darauf hin, dass sie keine Corona-Tests macht. Die Bürger sollten immer misstrauisch bleiben und keine Fremden in ihre Wohnung lassen. Schon zu Beginn der Pandemie waren in Bottrop Betrüger unterwegs, die angebliche Abstriche an der Haustür machen wollten.  

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo