Gelsenkirchen: Gerichte schützen sich vor Coronavirus

Auch die Gerichte bei uns stellen sich auf die Corona-Pandemie ein. 

© Daniel_B_photos / pixabay.com

Beim Gelsenkirchener Amtsgericht zum Beispiel greifen vorbeugende Maßnahmen: Nur wer zwingend persönlich erscheinen muss, darf das Justizzentrum an der Bochumer Straße betreten. Gerichtsverhandlungen finden nur in unaufschiebbaren Angelegenheiten statt. Ladungen sind aber weiter gültig und müssen befolgt werden. Ähnlich sieht es beim Landgericht Essen aus. Dort entscheiden die Richter, ob und wann Gerichtstermine stattfinden. Die Zahl der Besucher bei Prozessen kann beschränkt werden, um die Ansteckungsgefahr zu verkleinern. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo