Weltweiter Rückruf von Wilke-Wurstwaren

Zwei Menschen aus Hessen sollen nach verschiedenen Medienberichten nach dem Verzehr von Wilke-Produkten gestorben sein.

Bockwürstchen in einer Wurstfabrik hängen auf einem Gestell.

Listerien als Todesursache

Gefährliche Bakterien sollen die Wurstwaren verseuchen, sogenannte Listerien. Betroffene Produkte sollen Pizzasalami und Brühwurst der Firma Wilke Wurstwaren sein. Die Wurstfabrik in Nordhessen soll mittlerweile geschlossen sein.

Diese Produkte verkauft Wilke

Dieser Inhalt ist leider nicht für mobile Geräte optimiert.Hier kann die Seite direkt aufgerufen werden
skyline
ivw-logo