Drogenfund: Gelsenkirchener Polizei landet Zufallstreffer

Die Gelsenkirchener Polizei findet bei einer Festnahme etwa ein Kilo verschiedene Drogen.

© Brian Jackson - Fotolia

Eigentlich wollten die Beamten nur einen 31-Jährigen Gelsenkirchener festnehmen, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Als sie seine Wohnung durchsuchten fanden sie dann aber größere Mengen Chrystal Meth, Kokain, Marihuana und Cannabis - insgesamt rund ein Kilogramm. Die Polizisten beschlagnahmten die Drogen und zusätzlich Bargeld in vierstelliger Höhe.

Festgenommener muss für fast drei Jahre ins Gefängnis

Der 31-Jährige wurde direkt ins Gefängnis gebracht. Er muss dort eine fast dreijährige Haftstrafe wegen Zwangsprostitution absitzen. Ihn erwartet jetzt noch ein ein weiteres Strafverfahren wegen des Verdachts auf Drogenhandel. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo