Alkoholfahrten beschäftigten Polizei am Wochenende

Ein Auto im Gleisbett, eines an einer Straßenlaterne und ein Schwerverletzter – das ist die Bilanz nach mehreren Alkoholfahrten am Wochenende in Gelsenkirchen.

© benjaminnolte - Fotolia

Laut Polizei wurden insgesamt fünf Personen mit Alkohol im Blut am Steuer erwischt. Besonders heftig war dabei ein Unfall in Bulmke-Hüllen am Samstagvormittag. Ein 19-jähriger bog von einem Parkplatz woraufhin es auf der Wanner Straße zur Kollision mit dem Auto eines 39-jährigen kam. Der Beifahrer des 19-jährigen musste schwerverletzt ins Krankenhaus, der betrunkene 39-jährige musste nach einer Blutprobe zu Fuß nach Hause. Bei zwei weiteren Unfällen blieb es bei Sachschäden, zwei weitere Fahrer fielen bei Kontrollen auf. Die Polizei weist noch einmal mit Nachdruck darauf hin: Wer Drogen, Alkohol oder bestimmte Medikamente genommen hat und trotzdem fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo